17.02.2008 – Winterpokal Kerpen

Der 3. und 4. Lauf des Winterpokal Kerpen stand an diesem Wochenende für mich auf dem Programm. Dabei konnte ich einiges an Erfahrung vom Test der vergangenen Woche umsetzen und…

das Training am Samstag mit einer Zeit von
58,8 sec abschließen. Beim freien Trainig am Sonntagmorgen bin ich leider nach 6 Runden mit abgesprungener Kette ausgefallen. Da ich am Samstag schon das gleiche Problem hatte, nannte mich von da an mein Teamchef Rudi Wangard nur noch „Kettenkiller“. Im Zeittraining konnte ich mich für das 1. Rennen auf dem 10. Startplatz von 14 Teilnehmern qualifizieren. Im Rennen bin ich nach einem ganz guten Start von 6 Bambini B Fahrern auf dem 5. Platz ins Ziel gekommen. Im 2. Rennen verlief der Start nicht so gut, da habe ich leider 3 Plätze verloren, konnte aber einen Fahrer noch in der ersten Runde wieder überholen. Leider war der Rückstand auf den auf Platz 4 fahrenden Jan Benz mit 4 sec. zu groß, da wir beide die gleichen Rundenzeiten fuhren.
Insgesamt war es ein sehr erfolgreiches Wochenende. Im Vergleich zum letzten Jahr konnte ich mich um ca. 2 sec. auf eine Rundenzeit von 58,2 sec verbessern. Ganz herzlich möchte ich mich hierfür auch bei meinem Mechaniker Norbert bedanken, der mir dabei sehr viel geholfen hat. In der Gesamtwertung zum Winterpokal der Bambini B durfte ich mit einem 3. Platz zum ersten mal auf dem Podest stehen. Bis mir das aber bei der WAKC oder beim Kart Master gelingt, wird wohl noch viel Zeit vergehen.

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.