Die Erfolgsgeschichte: 20 Jahre RMW Motorsport

1994 präsentierte sich erstmalig der RMW Kartservice auf den Kartrennstrecken Deutschlands und ist seither nicht mehr weg zu denken. Mit zahlreichen Deutschen Meistertiteln und dem Gewinn der Super ROK Weltmeisterschaft in 2006, gehört das Team zu den Erfolgreichsten in Deutschland.Templin 2010 1690

In den 20 Jahren hat sich einiges verändert. 1988 entbrannte in der Familie Wangard das Interesse für den Kartsport. Junior Michael fuhr im Kart Slalom zahlreiche Siege ein und ließ 1991 den Umstieg in den Rundstreckensport folgen. Schon früh hatte Michael die Idee einen eigenen Karthandel zu gründen und ließ 1994 taten folgen. Es folgte die Geburtsstunde der Firma RMW Kartservice. Mit zahlreichen Ersatzteilen und großem Know-How am Board, unterstützte der Familienbetrieb zahlreiche Nachwuchsrennfahrer. Während Michael Wangard im Jahr 2000 seine aktive Fahrer-Laufbahn beendete und sich auf das Dasein als Teamchef konzentrierte, wuchs mit Christian Wangard der nächste Sprössling heran. Mit mehreren nationalen Titeln und dem Gewinn der Super ROK Weltmeisterschaft, sowie dem Asia Cup Finale in Macau 2006, gehörte Christian zu den erfolgreichsten Fahrern in Deutschland. Nach zwei Jahren im ADAC Formel Masters, wirkt Christian nun als Mechaniker und Fahrercauch im eignen Team mit.

Neben den eigenen Söhnen darf RMW Motorsport, wie das Unternehmen seit zwei Jahren heißt, auch auf zahlreiche weitere Erfolge zurück blicken. So lernten der aktuelle DTM-Pilot Christian Vietoris, WEC-Star Pierre Kaffer und der ehemalige Formel 3-Fahrer Falk Künster ihre Grundlagen im Team von Rudi, Michael und Christian Wangard. Geschichte schrieb das Team erneut im Jahr 2012. Gemeinsam mit Carrie Schreiner gewann man im ADAC Kart Masters die X30 Junioren-Klasse und stellte damit die erste weibliche Gesamtsiegerin in Deutschlands größter Kartrennserie.

In 20 Jahren hat die Firma RMW Motorsport die zahlreichen Epochen des Kartsports durchlebt. Nach dem Wegfall der Pop-Kart-Klasse, schaffte man den erfolgreichen Umstieg in die ICA-Klassen. Aber auch die mussten Ende 2006 weichen. Für RMW Motorsport kein Problem: Das Team stellte sich auf die neuen Anforderungen ein und schaffte den erfolgreichen Um- und Einstieg in das KF-Zeitalter, die X30-Klassen und den KZ-Schaltkarts.

Der gelbe RMW-Racetruck ist aus den nationalen und internationalen Fahrerlagern nicht mehr wegzudenken. Zwischenzeitlich betreut das Team an einem Rennwochenende bis zu 15 Fahrer in den verschiedensten Klassen. Auch für 2014 ist der Rennkalender wieder vollgepackt. Neben kleineren Vorbereitungsrennen, wird das Team RMW Motorsport in der DKM, dem ADAC Kart Masters, dem WAKC und der ACV German Vega Trophy vertreten sein. Die Piloten treten dabei in den Klassen KZ, KFJ, KF, X30 Junior, X30 Senior, Bambini und World Formula an. Wer sich ebenfalls von der Performance des Teams überzeugen möchte, kann sich jederzeit zu Testfahrten beim Teamchef Michael Wangard (info@rmw-kartservice.de) anmelden.

Zum 20-järigen Jubiläum bietet die Firma RMW Motorsport noch ein besonderes Angebot. In den kommenden 20 Wochen, sind 20 Artikel, 20 % reduziert. Also schnell im RMW Motorsport-Online Shop (www.der-kartshop.de) vorbei schauen und die Schnäppchen sichern.

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.