Erfolgreiches Wochenende für das RMW motorsport Team in Kooperation mit dem MM Racing Team

Der vierte Saison Lauf der DKM verlief sehr turbulent, jedoch erfolgreich für die kooperierenden Teams.

Dominik Hofheinz war nach einer Pause von drei Monaten wieder am Start war konnte sich über das Wochenende stark steigern. Leider musste er aufgrund eines Sterbefalls in der Familie das Rennwochenende vorzeitig beenden.

Justin Blondeau, der junge Belgier war noch nie zuvor auf dem Hunsrückring und hatte Schwierigkeiten mit der Strecke. Er steigerte sich bei jedem Training und musste sich nach einem Fahrfehler leider vom Finale verabschieden.

IMG_3858

Carrie Schreiner zeigte in den Trainings gute Leistungen, die sie leider im Zeittraining nicht bestätigen konnte. Die junge Saarländerin kämpfte sich trotz unfairen Manövern von Kontrahenten, in den Heats nach vorne. Im ersten Hauptrennen begann es zu regnen und alle hatten ihre Schwierigkeiten mit der Strecke. Carrie fand nach einem guten beginn aus dem Rhythmus und wurde leider durchgereicht. Im Finale zeigte sie was in ihr steckt und fuhr von Platz 28 bis auf 18 nach vorne. Leider wurde Carrie bei einem Überholmanöver abgedrängt, was im Reifenstapel endete.

IMG_3852

Leonardo Momcilovic war in den Trainings schnell unterwegs und konnte leider im Zeittraining nicht „abliefern“. Er wurde im ersten Heat unsanft in die Reifenstapel befördert. Sein Kart wurde in Rekordzeit neu aufgebaut und gerichtet. Nichts desto trotz musste er auf Platz 14 in den Hoffnungslauf gehen. Er fuhr in letzter Runde auf Platz 6 und startete somit auf Platz 34 im ersten Finale. In der Regenschlacht fuhr er bis auf Platz 18 nach vorne. Im zweiten Finale machte er die Sensation perfekt und fuhr bis auf Platz 6 nach vorne.

 IMG-20130817-WA0005-1

Michael Wangard nach dem Wochenende:“ Es hat sich wieder einmal gezeigt das wir mit der Elite der DKM mithalten können. Die Kooperation mit Marc Marcelet ( MM Racing Team) funktioniert einfach super. Wir freuen uns auf das ADAC Masters Rennen in Kerpen.

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.