Perfekter Einstand in der DJKM in Wackersdorf für RMW Motorsport

Perfekter Einstand in die deutsche Meisterschaft
Platz drei beim Auftakt in höchster Deutscher Kartserie
Luca Lippkau: Perfekter Einstand in die deutsche Meisterschaft

Für Luca Lippkau Kosmic Kart Vortex begann am vergangenen Wochenende eine neue Ära in seiner noch jungen Motorsport-Karriere. Der Nachwuchspilot aus Reken trat erstmals in der Deutschen Junioren Kart Meisterschaft an und zeigte sein ganzes Talent. Als Neueinsteiger sammelte er seine ersten Führungskilometer und liegt in der Meisterschaft auf Platz zwei.

Schon nach seinem erfolgreichen Ausflug zum Winter Cup in Italien war klar, mit Luca Lippkau ist in der Saison 2015 zu rechnen. So war es kein Wunder das er beim ersten Rennen der Deutschen Junioren Kart Meisterschaft in Wackersdorf an der Spitze mit kämpfte. Die Strecke in der Oberpfalz kannte Lippkau aus der vergangenen Saison, die Gegner waren hingegen neu. Fahrer aus 19 Nationen traten beim ersten Rennen der höchsten deutschen Kartserie an. Begleitet wird die Meisterschaft in diesem Jahr von Sebastian Vettel. Der viermalige Formel 1-Weltmeister ist neuer Schirmherr der DKM und hat die Nachwuchspiloten genau im Blick.

Das Wetter war diesmal das größte Fragezeichen – teilweiser Regen machte die Wahl des Setups schwierig. Lippkau fand gemeinsam mit seinem Team RMW Motorsport aber immer die richtige Einstellung für sein Kosmic Kart und startete als Fünfter im Zeittraining in das Renngeschehen. In den darauffolgenden Heats zeigte er sein ganzes Potential. Mit einem Sieg und einem dritten Rang verbesserte er sich auf Platz zwei. „Dass ich bei meinem ersten Start direkt in der ersten Startreihe stehe habe ich nicht erwartet, umso schöner ist es nun“, gesteht Lippkau am Abend.

In der Nacht zum Sonntag regnete es stark und das erste Rennen wurde auf nasser Fahrbahn gestartet. Luca etablierte sich erneut im Spitzenfeld und sah als Fünfter die Zielflagge. Eine spätere Zeitstrafe kostete jedoch noch zwei Ränge. Aus der vierten Reihe gelang ihm im zweiten Finale ein perfekter Start. Luca kämpfte sich an die Spitze und sammelte seine ersten Führungskilometer. Zu Rennmitte sah es nach einem Sieg für den gebürtigen Recklinghäuser aus. Doch die Konkurrenz ließ sich nicht abschütteln und schlussendlich wurde er Dritter. „Natürlich sind wir sehr glücklich“, strahlte Lippkau auf dem Siegerpodium und ergänzte. „Zum Ende des Rennens fehlte mir noch etwas Erfahrung, ich habe aber viel dazu gelernt und bin für die Zukunft gerüstet. Ein großer Dank an mein Team RMW Motorsport, meinen Mechaniker Christian Wangard und meinem Motorenpartner MM Racing. Die Drei haben einen super Job gemacht und einen großen Anteil an dem Erfolg.“

In der Gesamtwertung liegt der 15-Jährige Neueinsteiger auf einem sensationellen zweiten Rang und bestreitet schon am kommenden Wochenende sein nächstes Rennen. Dann findet in Hahn/Hunsrück der Auftakt des ADAC Kart Masters statt. Auf seiner Lieblingsstrecke will Luca wieder überzeugen.

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.