RMW Eurotec Team erfolgreich unterwegs

Auf dem Hunsrückring in Hahn fand am vergangenen Wochenende (13.06.-14.06.) der dritte Wertungslauf zum Westdeutschen ADAC Kart Cup statt. Mit insgesamt sieben Piloten konnte man gleich in zwei Klassen den Tagessieg holen.

Nach technischen Querelen konnte die schnelle Dame Carrera Hack in Hahn voll angreifen und stellte mit Gesamtplatz vier unter Beweis, dass sie mit den schnelleren Bambini A

Motoren erstklassig zurecht kommt. „Nach anfänglichen Schwierigkeiten habe ich nun keine Angst mehr vor den schnelleren Bambini A Motoren und freue mich auf das nächste Rennen.“, Carrera im Gespräch mit Teamchef Michael Wangard. Ebenfalls bei den Jüngsten am Start waren Leon Wursm und der Schweizer Rudolf Rhyn. Währenddessen Wurms etwas geschwächt durch schulische Aktivitäten nur als Elfter das Wochenende beenden konnte, erwischte es Rhyn, der sein Kart im zweiten Rennen ganz abstellen musste, noch schlimmer.

Maximilian Mionskowski knüpfte in Hahn an seinen Leistungen der vergangenen Rennen an. Nach einer zehn Sekunden Strafe und einem anschließenden technischen Defekt, fuhr er im Finale voll auf Angriff und gewann dieses mit großem Abstand. Als Neuling im Team war Marvin Jungbluth bei den Junioren am Start. Er schlug sich im ersten Rennen für das Team wacker und konnte die Tageswertung für sich entscheiden.

Alleine auf weiter Flur reiste Janis-Uwe Steiner hochmotiviert nach seinem Pleiten, Pech und Pannen Wochenende in Kerpen auf den Hunsrückring. Schnell unterwegs sicherte er sich Platz zwei im Zeittraining und konnte auch die Tageswertung der World Formula auf dem selbigen beenden.

Eng ging es in der Wolrd Formula light zur Sache. Schützling Cedric Pio ließ sich davon aber nicht beeinflussen und siegte nach spannenden Rennen gleich doppelt.

„Ein erfolgreiches Wochenende geht zu Ende. Zwei Tagesssiege und einige weitere gute Platzierungen bestätigen unsere Performance und lassen für die Zukunft hoffen.“, Teamchef Michael Wangard zufrieden.

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.