RMW Motorsport verteidigt X30 Junior-Krone

Nach Carrie Schreiner in 2012, stellt RMW Motorsport auch 2013 den WAKC-Titelträger in der Klasse X30 Junior. Manuel Klein setzte sich gegen seine Konkurrenz durch und durfte beim Finale in Schaafheim jubeln. Teamkollege Loris Prattes rutschte knapp am Podium vorbei.

IMG_893

Zum Finale des Westdeutschen ADAC Kart Cup reiste das Team aus Koblenz auf den Odenwaldring in Schaafheim. Der 1.030 Meter lange Kurs ist eine Traditionstrecke im Rennkalender und stellte die Fahrer vor eine große Herausforderung. Zahlreiche Kurven verlangten vollste Konzentration und machten Überholmanöver schwierig. Unter den 65 Pilotinnen und Piloten waren auch vier Fahrer des Tony-Kart-Teams aus Koblenz.

Bei den Bambini-Gazelle ging Ben Fricke auf die Reise. Der Youngster nutzte das Rennen um weitere Erfahrung zu sammeln und etablierte sich auf Anhieb im Spitzenfeld. Nach einem dritten Rang im Zeittraining, beendete er die Rennen als Zweiter und Dritter und schaffte damit in der Tageswertung den Sprung auf das Siegertreppchen. „Ben durchläuft einen sehr guten Lernprozess. Er wird von Rennen zu Rennen schneller und zeigt jetzt schon großen Kampfgeist“, lobte Michael Wangard seinen Youngster.

Spannend ging es bei den X30 Junioren zur Sache. Manuel Klein reiste als Gesamtführender zum Finale und wollte diese Position nicht mehr aus der Hand geben. Als Zweiter nach dem Zeittraining sah es sehr gut aus und auch in den Rennen lief alles zu seinen Gunsten. Mit Platz zwei und vier beendete er das Tagesklassement als Dritter und sicherte sich damit den Meistertitel. „Nach Carrie Schreiner im vergangenen Jahr, hat es nun erneut zum Titelgewinn gereicht. Das bestätigt unsere Leistungsfähigkeit in den X30-Kategorien“, freute sich Teamchef Michael Wangard. Ebenfalls gut unterwegs waren Kleins Teamkollegen Loris Prattes und Luca Lippkau. Beide etablierten sich in den Top-Ten und kämpften zeitweise sogar um eine Podestplatzierung. Prattes wurde letztendlich Vierter und belegt selbige Position auch in der Meisterschaftswertung. Luca Lippkau wurde Tagessiebter.

In wenigen Tagen reist das Team schon zum nächsten Rennen. Im Prokart Raceland Wackersdorf geht es beim Finale des ADAC Kart Masters um die letzten Meisterschaftspunkte in der stärksten Kartrennserie Deutschlands.

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.